Home:

co.dex production ltd.
Visuelle und räumliche Gestaltung - Signaletik - Webdesign - Visualisierung - Illustration - Projektentwicklung


Seit 1998 entwirft, gestaltet, entwickelt und plant co.dex visuelle und räumliche Projekte. Grafik, Signaletik, Visualisierung und Illustration sind unsere zentralen Arbeitsbereiche.


Kontakt
co.dex production ltd.
Michael Rothenbühler
Rechbergerstrasse 1
2502 Biel/Bienne

Tel. 032 365 41 41

E-Mail


Rechbergerstrasse 1, 2502 Biel/Bienne
1. Stock

Home:

LUCANUS CERVUS
Plakat und Postkarte
Käfer 1, Collage, 210 x 297

Home:

Info Bulletin
Zeitschrift der Velokonferenz Schweiz
Das Info Bulletin der VKS erscheint zweimal jährlich auf deutsch und französisch.

Grafisches Konzept (2011) und Layout (seit 2014)

www.velokonferenz.ch

gin-web-s.jpg

www.ginkites.com
Webdesign für Gin Kiteboarding (2016)

www.ginkites.com

mlzd-14-14.jpg

Booklet 14_14
Projekte der :mlzd Architekten 2014
Gestaltung und Layout

Format 175 x 120 mm
72 Seiten

:mlzd Architekten

mlzd-14-14-fab.jpg
Home:

Genossenschaft FAB-A
Gründung der Genossenschaft FAB-A und Projektentwicklung der autofreien Siedlung am Fabrikgässli 1 in Biel/Bienne in zusammenarbeit mit Planum Biel AG und :mlzd. Neben dem grafischen Gesamtauftritt und der Führung der Geschäftsstelle (2010-2014) bildete Michael Rothenbühler mit Thomas Zahnd (Planum Biel AG) und Daniel Sigrist (Planum Biel AG) die Baukommission der Genossenschaft FAB-A.

fab-a-c.jpg
fab-a-b.jpg

Projektdaten
Autofreie Siedlung Fabrikgässli
Wohnraum: 17 Wohnungen, 3 Wohnateliers
Grösse: 2‘610m2 GF
Planung und Ausführung: 2011-14
Kosten: CHF 7.75 mio (BKP 1-9)

www.fab-a.ch
; www.mlzd.ch; www.planum.ch
Bilder: Stefan Hofmann, PH7

Home:

www.123architekten.ch
Webdesign für 123architekten, Biel/Bienne (2016)

www.123architekten.ch

Home:

ABC gemeinnützige Projektentwicklung und Architekturverfahren
Grafische Entwicklung des Prozessablaufs der gemeinnützige Projektentwicklung. Entscheidungshilfe für Gemeinden, Wohnbaugenossenschaften und gemeinnützige Bauträgerschaften.

Plakat Din A1 und Booklet Din A4, 2016 (in Arbeit)

Zusammenarbeit:
ARGE für gemeinnützige Projektentwicklung AggP
(Planum Biel Ag, :mlzd, co.dex, 123 Architekten, Res Keller)

Kompetenzzentrum gemeinnütziger Wohnungsbau
(Daniel Blumer)

vl2.jpg

Velostation Luzern
Realisierung von 1'120 Veloabstellplätzen auf den Geleisen des alten Postbahhof, Office Gebäude mit Werkstatt und neuem direktem Zugang zu den Perrons des SBB Bahnhofs Luzern.

ARGE Planum | co.dex: Projektiereung, Ausführungsplanung, Bauleitung und Signaletik (2008 - 2013)

vl3.jpg
vl4.jpg

Projektdaten
Auftraggeber: Stadt Luzern
Veloabstellplätze: 1’100
Abstellplätze Spezialvelos: 20
Planung: 2008 - 2012
Baustelle: 2012 -2013
Kosten: CHF 2‘800’000.-

Home:

ANNA IDUNA ZEHNDER (1877–1955)
Buch zur Ausstellung im Aargauer Kunsthaus (2013)

Das unkonventionelle Leben der Anna Iduna Zehnder: Das Buch zum Schaffen der Künstlerin und Ärztin ist auch ein Spiegel ihrer Zeit. Mit zahlreichen erstmals veröffentlichten Briefen und Fotografien.

Herausgegeben von Thomas Schmutz und dem Aargauer Kunsthaus, Aarau. Mit Beiträgen von Simon Baur und Thomas Schmutz

Gestaltung und Layout
Gebunden
96 Seiten
67 farbige und 11 sw Abbildungen
21 x 27 cm
ISBN 978-3-85881-391-6
Bezug: Scheidegger & Spiess

Auftraggeber:
Aargauer Kunsthaus

Home:

www.panbern.ch
Webdesign für die Pan Bern AG (2013)

www.panbern.ch

Home:

IKARUS II
3D Illustration für Projekt Ikarus II, in Arbeit (2016)
Cinema 4D

Home:

Handbuch Fusswegnetzplanung, 2015
Gestaltung, Illustration und Layout

Das Handbuch fasst das Know-how über Fusswegnetzplanung zusammen, ergänzt mit Beispielen und praxisgerechten Erläuterungen der rechtlichen Vorgaben, vorab zum FWG und der VSS Norm SN 640 070 Grundnorm Fussverkehr.

Auftraggeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA

Zusammenarbeit mit:
Planum Biel AG und Fussverkehr Schweiz


Home:

Treekillaz" Season of the Lonesome

Gestaltung und Layout CD, Booklet, Flyer A5, Plakat A0
(2010)
www.treekillaz.com

lf-1.jpg

Leonard Fink - Coming Out
Photographing the Gay Culture and
New York Waterfront

Der jüdische Fotograf und Akteur Leonard Fink (1930 – 1992) war einer der massgeblichen Historiografen jener Entwicklungen, einer Sexualisierung jenes Ortes, der fast zeitgleich zum Ausgangspunkt neuer künstlerischer Interventionen wurde, als Vito Acconci, Gordon Matta-Clark,
Richard Serra und viele andere sich von den erstarrten institutionellen Zwängen befreiten und die Interieurs verfallender Pier-Anlagen für die Authentizität ihrer installativ - performativen Arbeiten nutzten.

Leonard Finks Fotografien sind visuelle Aufzeichnungen über das tägliche Leben an den Piers, über das Cruising, das Sonnenbaden, das Posen vor den Bars Ramrod, Badlands und der Keller Bar an der Weststreet, die die Piers mit dem Greenwich Village verbindet. Nicht weit davon entfernt verläuft die Christopher Street, in der nach einem Polizeieinsatz, Ende der sechziger Jahre, die Stonewall-Unruhen ausgebrochen waren.

Gestaltung, Layout und Organisation (2014)
Hardcover gebunden, Seiten 224
Abbildungen 250 Fotos s/w
Texte englisch / deutsch
Format 29 x 28 cm

Bezug:
edition clandestin

Home:

Firmenporträt PAN Bern AG
Landkarte Isola di Pan
Landkarte und Reiseführer als Firmenportrait. (2010)
Konzept, Gestaltung und Illustration, Karte A2, Postkarte A5, Reiseführer, Briefumschlag
www.panbern.ch

Home:

www.fab-a.ch
Webdesign für die Genossenschaft FAB-A (2009)

www.fab-a.ch

Home:

Logo Gin Kiteboarding
Logodesign für die Marke GIN Kiteboarding (2008)

www.ginkites.com

teezug009.jpg

Tee Zug (Trans Europ Express)
Zwischennutzung als Büro, Güterbahnhof, Gleis M7, Mattenstrasse 137, Biel/Bienne (2000 - 2003)
Infrastruktur: Büro, Bar, Austellungsräume, temporäre Ateliers.
(Foto: Valérie Chételat)

Home:

Monsignore Dies 13
Monografie des Bieler Künstlers Monsignore Dies (2015)

Layout und technische Unterstützung.

Seiten 160, 13 Hefte
Verpackung Original-LP-Schachtel
Abbildungen 4-farbig
Texte in deutsch / französisch / englisch
Format 33x33 cm

edition clandestin

pn-1.jpg

Reise in die Verbotene Zone
Pat Noser

Reise in die Verbotene Zone – Die Bieler Künstlerin Pat
Noser hat im Jahre 2008 ein Reisestipendium des Kantons Bern erhalten für ihr Projekt: Reise in die Verbotene Zone. Viermal hat sie die Zone besucht, ihre Eindrücke mit der Fotokamera festgehalten. Sie hat Leute besucht, die noch in der Zone wohnen. In einer Einzelausstellung im Kunsthaus CentrePasquArt, Biel (25. Juni - 28. August 2011) sind ihre Ölbilder und Fotografien ausgestellt worden. Aus den Reisen rund um Tschernobyl sind Artefakte, Fotografien, Collagen und Texte entstanden.

Gestaltung und Layout
Erscheinungsjahr 2011
Seiten  164
Abbildungen 4-farbig
Texte in deutsch / französisch / englisch
Format 250 x 230 mm

Pat Noser
edition clandestin

kander-1.jpg

Singnalisation Naturschutzgebiete im Kanton Bern
Entwicklung der neuen Signaletik der Naturschutzgebiete im Kanton Bern (2008)

Umsetzung der Signaletik seit 2009

Auftraggeber:
LANAT Amt für Landwirtschaft und Natur

Zusammenarbeit mit:
Impuls Thun AG
Una Bern

Home:

Pavel Schmidt: David Verwandlungen

Der David von Michelangelo, zwischen 1501 und 1504 in Florenz entstanden, ist die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance und gilt als die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte. Das Original befindet sich seit 1873 in der Galleria dell’Accademia in Florenz, eine Marmorkopie wurde 1910 vor dem Palazzo della Signoria, ein Bronzeabguss auf dem Piazzale Michelangelo aufgestellt. Nicht zuletzt wegen David ist Florenz ein moderner Pilgerort geworden.
Seit über 20 Jahren arbeitet der Künstler Pavel Schmidt mit der Figur David – genauer gesagt mit der bildenden Davidfigur – die in seiner künstlerischen Arbeit leitmotivisch immer wieder auftaucht. Das vorliegende Buch gewährt eine Sicht auf die Ergebnisse seiner David-Verwandlungen: mittels künstlerischer Eingriffe werden die verwendeten Massenware–Figuren zu eigenständigen Einzelstücken bearbeitet.

Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 160
Format: 240 × 170 mm
Ausstattung: Hardcover

edition clandestin

Home:

Handbuch Veloparkierung
Gestaltung und Layout und Illustration (2008)

Attraktive, sichere und zusammenhängende Wegnetze sind eine wichtige Voraussetzung für die vermehrte Nutzung des Velos. Von gleichrangiger Bedeutung für die Wahl des Velos als Verkehrsmittel ist aber auch eine qualitativ hochwertige Veloparkierung: Was nützt der gute Veloweg, wenn es am Zielort nicht genügend bequem erreichbare Abstellmöglichkeiten hat, wo das Velo, geschützt vor Diebstahl und Witterung parkiert werden kann?

Auftraggeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA

Zusammenarbeit mit:
Planum Biel AG